Energie / Mobilität

Die Gemeinde Steffisburg ist seit Juni 2014 Energiestadt.

Energiestadt ist eine in der Schweiz entwickelte und auf europäischer Ebene vergebene Zertifizierung (European Energy Award). Das Label zeichnet Gemeinden aus, die ein Qualitätsmanagement für die Umsetzung ihrer Energie und Umweltpolitik eingeleitet haben. Konzipiert wurde die Auszeichnung im Rahmen des Bundesprogramms EnergieSchweiz. Das Bundesamt für Energie (BFE) fördert damit die Umsetzung der nationalen Energiepolitik in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit dem Teilprogramm EnergieSchweiz für Gemeinden unterstützt das BFE gezielt die kommunale Ebene. Besitzer des Labels ist der Trägerverein Energiestadt.

Wer Energiestadt werden will, muss mindestens die Hälfte der möglichen Punktezahl aus 79 Massnahmen erreichen. In einem längeren Prozess wurde genau erhoben, was Steffisburg schon alles erreicht hat und wo noch Schwächen bestehen. Stolz können wir auf den Energierichtplan und auf das Energieleitbild sein. Das "Faktenblatt Steffisburg" von Ernergiestadt gibt Auskunft über bereits durchgeführte als auch geplante Massnahmen.

 

Energiepolitische Themen und Schwerpunkte

Legislaturschwerpunkt 2015 - 2018

Energie und Mobilität bleibt ein Legislaturschwerpunkt für die erwähnte Legislatur. Die einzelnen Massnahmen entsprechen den zu bearbeitenden Themen, welche im Rahmen des Energiestadtprozesses ausgearbeitet wurden: Umwelt- und Energiebilanz, Beratung Bauverfahren, Kommunale Gebäude – Bestandsaufnahme und Sanierungskonzept, Erhöhung Anteil erneuerbare Energie, Mobilitätsmanagement in der Verwaltung, Kombinierte Mobilität, Beschaffungswesen, Konzept für Kommunikation und Kooperation, Finanzielle Förderung – Energiefonds.

Energieleitbild

Wie die Gemeinde Steffisburg den Weg in eine neue Energiezukunft gehen will, hat sie im Energieleitbild verankert.
Es orientiert sich an den Grundsätzen, Energie effizient und sparsam zu nutzen und erneuerbare Energien zu fördern. Neben den Leitgedanken sind konkrete Massnahmen und qualitative Ziele festgehalten. Das Energieleitbild ist ein wichtiges Werkzeug für die Verwaltung und die Behörden.

Energierichtplan

Die Gemeinden Steffisburg hat zusammen mit der Stadt Thun und den Gemeinden Heimberg und Uetendorf den Überkommunalen Richtplan Energie RPE gemäss kantonalem Energiegesetz (KEnG, Art. 10) erarbeitet. Der kommunale Richtplan Energie stimmt die angestrebte räumliche Entwicklung und die Energieversorgung aufeinander ab und zeigt auf, in welcher zeitlichen Folge und mit welchen Mitteln die Ziele erreicht werden sollen. Dafür wurden 32 Massnahmen ausgearbeitet. Der Richtplan legt prioritäre Versorgungsgebiete fest (KEnV Art. 3). Er ist behördenverbindlich, nicht aber grundeigentümerverbindlich. Für die Beratung bei der Wahl des empfohlenen bzw. geeigneten Energieträgers oder des Heizungssystems wird der frühzeitige Beizug der Regionalen Energieberatung oder des Bauinspektorats der Gemeinde Steffisburg empfohlen.

Helfen auch Sie mit, den Energieverbrauch zu reduzieren

Die Links in den Rubriken Energie und Mobilität helfen Ihnen einerseits beim Neu-/Umbau Ihres Hauses, geben allgemeine Tipps zum Energieverbrauch und zu Sparmöglichkeiten und zeigen Ihnen andererseits Ideen auf, wenn Sie mal das Auto stehen lassen möchten. Zusätzlich können Sie Ihre Fragen auch an uns richten. Zuständig bei der Gemeindeverwaltung ist die Abteilung Tiefbau/Umwelt.

Adresse

Gemeindeverwaltung Steffisburg
Höchhusweg 5
Postfach 168
3612 Steffisburg

Telefon 033 439 44 44
Fax 033 439 44 45
E-Mail an die Gemeinde senden

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08:00 - 12:00 Uhr | 14:00 - 17:00 Uhr

Einwohnerkontrolle

Donnerstag
bis 18:00 Uhr

 

2018. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.

Webdesign by Talus Informatik AG | CMS by Weblication