Archaeological Extravaganza

Archaeological Extravaganza
Kultur, Kunst
Kunsthaus Steffisburg
Dorfplatz / Oberdorfstrasse 36
Steffisburg
Verein Kunsthaus Steffisburg
http://www.kunsthaus-steffisburg.ch
Gruppenausstellung

Beni Bischof *1976 Widnau, lebt und arbeitet in St. Gallen
Stefan Marx *1979 Schwalmstadt, lebt und arbeitet in Berlin
Jonathan Meese *1970 Tokio, lebt und arbeitet in Ahrensburg und Berlin
Jahic/Roethlisberger *1975 & 1971, leben und arbeiten in Basel
Nina Rieben *1992 Bern, lebt und arbeitet in Bern
Kenny Schachter *1961 USA, lebt und arbeitet in New York & London
Karoline Schreiber *1969 Bern, lebt und arbeitet in Zürich
Francisco Sierra *1977, lebt und arbeitet in Cotterd
Una Szeemann *1875 Locarno, lebt und arbeitet in Locarno und Zürich

Freilegung, Dokumentation und Interpretation – analog zu dieser Methodik aus der Archäologie stellt die Gruppenausstellung ganz unterschiedliche Fragen bezüglich Geld und Wert. Geld ist eine der wohl einflussreichsten Erfindungen – wenn nicht sogar die einflussreichste in der Menschheitsgeschichte. Die Bandbreite der Exponate ist so divers wie auch die Fragen: Anhand von antiken Münzen (das erste Geld stammt aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. und wurde in Lydien geprägt) und Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler werden Fragen und subjektive Aussagen über Geld und Wert sowie deren Verhältnis formuliert. Auch der Kunstmarkt sowie die Bedeutung des Geldes für eine/n Künstler/in werden beleuchtet.

Vernissage: Samstag, 11. Juni 2022, 17 Uhr

Öffnungszeiten: jeweils Sa + So, 14 -17 Uhr
info@kunsthaus-steffisburg.ch
11.06.2022 17:00
27.08.2022 17:00

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.