1

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

KulturGarten Steffisburg 2019

Logo KulturGarten
 
Bild 5
Bild 4
Bild 3
Bild 2
Bild
 

Impressionen aus der KulturGarten-Saison 2019. Weitere Bilder finden Sie hier.

Das Projekt und die Ziele

Im Frühjahr 2019 konnte die Bevölkerung erstmals von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Garteninseln im öffentlichen Raum bepflanzen und diese während der Gartensaison nutzen. Damit bringt die Gemeinde ein Stück Kulturland in die Siedlungsorte zurück, schafft Begegnungsorte für die Bevölkerung und ermöglicht Naturerfahrung für Jedermann. Gleichzeitig sensibilisiert die Gemeinde für Themen, welche in direktem Zusammenhang zu den Gärten stehen: Biodiversität, Klimawandel und Ernährung. An den Pflanzstandorten fanden die Besucherinnen und Besucher Informationsplakate und hatten die Möglichkeit, während der Gartensaison verschiedene Anlässe zu diesen Themen zu besuchen.

Das Projekt geht 2020 in eine zweite Runde.

Das Angebot und die Anmeldung

Die Gemeinde stellt gemeinsam mit den Sponsoren die mit Pflanzerde gefüllten Garteninseln mit einer Pflanzfläche von rund 1 m2 sowie das Pflanz- und Saatgut kostenlos zur Verfügung. Wer sich für das Gärtnern entscheidet, verpflichtet sich für den Unterhalt: giessen, jäten, pflegen und ernten.

Anmelden können Sie sich mit untenstehendem Anmeldeformular (für die Saison 2020 ab April 2020). Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Anmeldedaten und der Gartenvereinbarung. Bitte drucken Sie diese E-Mail aus und senden Sie diese unterzeichnet an die Gemeindeverwaltung. Die definitive Reservation erfolgt erst nach Erhalt der unterzeichneten Gartenvereinbarung.

Anmeldung KulturGarten

 

Personalien

 
 
 

Reservation

 
 
 

Gartenvereinbarung

 
 
 
 

Gartenvereinbarung


Gartenrechte, Gartenpflichten

Zweck, Dauer und Beendigung

  • Die Pflanzinsel dient der Bepflanzung mit Gemüse, Beeren, Kräutern, Blumen, etc. Bitte keine mehrjährigen Pflanzen und keine Bäume.
  • Die Pflanzinsel steht dem/der Nutzenden vom 25. Mai 2019 bis am 30. September 2019 zur Verfügung. Grundsätzlich verpflichtet sich der/die Nutzende während der gesamten Gartensaison für Garteninsel zu sorgen. Nach Absprache mit der Gemeinde ist es jedoch möglich, die Nutzung vorzeitig zu beenden.

Pflanzen und Saatgut

  • Am Eröffnungstag stehen Pflanzen und Saatgut kostenlos zur Verfügung. Es können aber auch eigene Pflanzen und eigenes Saatgut mitgebracht werden. Nach dem Eröffnungstag müssen die Pflanzen und das Saatgut auf eigene Kosten besorgt werden.

Unterhalt, Düngung und Pflanzenschutz

  • Die Gartennutzenden verpflichten sich, die Pflanzinsel zu unterhalten. Dazu gehört nach der Bepflanzung das Bewässern, das Jäten, das Ernten, das Zurückschneiden und das Entsorgen von Pflanzenabfällen.
  • Wird das Beet vernachlässigt, werden die Nutzenden aufgefordert, das Beet innerhalb einer von der Gemeinde angesetzten Frist instand zu stellen. Verstreicht diese Frist ungenutzt, wird das Beet an neue Nutzende vergeben. In diesem Fall fallen alle Rechte an der Nutzung dahin.
  • Es wird empfohlen, biologische Düngung und Pflanzenschutzmittel zu verwenden und letztere so sparsam wie möglich einzusetzen.

Gartenwerkzeug und Giesswasser

  • Für das Pflanzen, Jäten und Pflegen müssen eigene Gartenwerkzeuge mitgebracht werden (auch am gemeinsamen Pflanztag vom 25. Mai 2019).
  • Giesswasser steht an jedem Standort zur Verfügung.

Sorgfaltspflichten, Haftung und Abfälle

  • Jeder Nutzende verpflichtet sich, mit dem zur Verfügung gestellten Wasser sparsam umzugehen, die Abfälle sachgerecht zu entsorgen, nur im eigenen Beet zu pflanzen, zu unterhalten und zu ernten sowie die anderen Nutzenden und ihre Gartenprojekte zu respektieren.
  • Die Gemeinde und ihre Partner übernehmen keine Haftung für beschädigte und gestohlene Pflanzen.

Übergabe bei Saisonende

  • Der/die Nutzende verpflichtet sich, der Gemeinde die Pflanzinsel am Ende der Nutzungsdauer im ursprünglichen Zustand zu übergeben.

Kontakt/Beratung

  • Für Fragen und Anliegen zum Projekt steht Elisabeth Kopp, 033 439 43 06 oder elisabeth.kopp@steffisburg.ch zur Verfügung. Fragen rund um die Pflanzen beantworten die Gärtner der Gemeinde unter der Telefonnummer 079 572 40 86.

Die Standorte

Die Pflanzinseln befinden sich während der Gartensaison von Mai bis Oktober beim Gemeindehaus, bei der Halfpipe Zulgstrasse, der Trafostation Flühli, beim alten Feuerwehrmagazin Schwäbis, beim Spielplatz Aarefeld (vgl. Abbildung) und auf den meisten Schulanlagen. Insgesamt waren 2019 rund 40 Garteninseln im Einsatz.

Gemeindehaus
Halfpipe Zulgstrasse
Trafostation Flühli
Spielplatz Aarefeld
Altes Feuerwehrmagazin Schwäbis

Veranstaltungen

2019

Gestalten eines naturnahen Raums für die Öffentlichkeit
3. Mai 2019, ab 17.00 Uhr, Bahnhofstrasse, oberhalb der Schönaubrücke
Unter der Leitung des Natur- und Vogelschutzvereins Steffisburg gestaltet die Bevölkerung einen naturnahen Begegnungsort mit Bäumen, Büschen, Blumenwiese, Stein- und Asthaufen, etc. Auch Kinder sind herzlich willkommen! Eine kleine Verpflegung wird offeriert.

Natur mit Latour
24. Mai 2019, 20.00 Uhr, Singsaal Aula Steffisburg
Mit Hanspeter Latour, Ex-Trainer, Erzähler und Naturfotograf. Organisiert vom Natur- und Vogelschutzverein Steffisburg.

Die KulturGärten werden bepflanzt!
25. Mai 2019, 10.00 Uhr, Dorfplatz Steffisburg
Einblick in die Vielfalt der Tomaten mit Ueli Schmid, Sortenbetreuer ProSpecieRara. Wer sich für den KulturGarten angemeldet hat, erhält anschliessend Pflanzen und Tipps von Gartenfachpersonen.

Was ist Biodiversität und welche Bedeutung hat sie für uns?
15. Juni 2019, 10.00 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53
Referat mit Barbara Jaun-Holderegger, Biologin, Dozentin PH Bern und Mitglied Wissenschaftlicher Beirat Forum Biodiversität Schweiz und Andreas Jaun, Biologe und Geschäftsführer InfoNatura. Anschliessend schauen wir uns auf einem Rundgang aktiv die Biodiversität der Umgebung an.

Meinen Garten naturnah gestalten.
29. Juni 2019, 10.00 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53
Referat mit Barbara Bosco, Natur- und Vogelschutzverein Steffisburg und Elisabeth Salzmann, Fachperson für Wildpflanzen. Anschliessend Besichtigung verschiedener Gärten im Dorf.

Konservieren von Gemüse, Früchten und Kräutern.
17. August 2019, 10.00 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53
Referat von Margrit Gafner, INFORAMA Berner Oberland.
Anschliessend Herstellen eines Produkts. Material wird abgegeben. Anmeldung bis 5. August 2019.

Unser Garten Eden, Dokumentarfilm von Mano Khalil
23. August 2019, 20.30 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53

Für alles ist ein Kraut gewachsen - Entdecken Sie vergessene Heilpflanzen mit Kevin Nobs, Biologe und Autor des Buches Heilpflanzen an der Emme. Der 26-Jährige verrät uns unter anderem, welche Pflanze das Immunsystem stärkt, welche einheimische Pflanze mindestens so viel Vitamin C hat wie die Goji-Beere und weshalb die Brennnessel zu seinen Lieblingspflanzen gehört. 31. August 2019, 10.00 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53.

Der Klimawandel. Ursachen, Folgen, Lösungsansätze.
7. September 2019, 10.00 Uhr, Deck13, Ortbühlweg 53
Referat mit Dr. Michael Bock, wissenschaftlicher Mitarbeiter Bundesamt für Umwelt, Abteilung Klima. Im anschliessenden Gespräch werden die eingeladenen Gäste erzählen, wie sie in ihrem Beruf vom Klimawandel betroffen sind und welchen Beitrag sie persönlich leisten. An diesem Gespräch nehmen teil: Sandra Kissling, Gründerin Frischer Fritz, Thun / Martin Schnyder, Landschaftsgärtner und Permakulturpraktiker, Ersigen / Martin Staedeli, Amt für Wald des Kantons Bern / Syril Eberhart, Gründer Energiewendegenossenschaft, Bern. Moderiert wird das Gespräch von Christof Ramser, Redaktor Berner Landbote.

Gemeinsames Kochen und Geniessen zum Abschluss der Gartensaison.
14. September 2019, Dorfplatz, ab 10 Uhr vorbereiten und kochen eines Eintopfgerichts, ab ca. 12 Uhr geniessen, mit Thomas Winkler, Klassenlehrer für Küchenchefs, Ausbildungszentrum Verpflegung der Armee. Zudem bieten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ab ca. 12 Uhr Kürbissuppe an.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nur bei der Veranstaltung "Konservieren von Gemüse, Früchten und Kräutern" notwendig.

RSS
Textfilter:
Kategorie:
Ort:
  • Keine Einträge vorhanden

Wir sagen DANKE!

Das Projekt KulturGarten wird unterstützt von

  • AVAG, Thun
  • Baumann Cheminéeöfen GmbH, Steffisburg
  • Blumen Gerber & Co., Steffisburg
  • Galli Metallbau AG, Steffisburg
  • Gartenbauschule Hünibach
  • Jungfrau Zeitung
  • Knecht AG, Naturnahe Gärten, Heimenschwand
  • MaKo Laser AG, Steffisburg
  • Natur- und Vogelschutzverein Steffisburg
  • Oesch Innenausbau AG, Steffisburg
  • ProSpecieRara, Schweiz

Projektleitung und Informationen

Jürg Marti, Gemeindepräsident (für Medienanfragen), juerg.marti@steffisburg.ch oder 033 439 43 00 und Elisabeth Kopp (für alle übrigen Anliegen), elisabeth.kopp@steffisburg.ch oder 033 439 43 06.

Das Projekt "INCREDIBLE EDIBLE – UNGLAUBLICH ESSBAR"

Im Flühli-Quartier startete in diesem Jahr ein weiteres Gartenprojekt. Joelle Plüss setzte im Rahmen ihrer Maturaarbeit eine Idee um, welche den Quartier-Spaziergang zu einem kulinarischen Erlebnis werden lässt. Auf privaten Grundstücken wachsen in Töpfen und auf freien Bodenflächen Gemüse, Beeren, essbare Blumen und Kräuter und dürfen durch jedermann geerntet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die beiden Projekte werden unabhängig voneinander geplant und haben unterschiedliche Konzepte, ergänzen sich aber gut. Beim Projekt von Joelle Plüss wachsen die Pflanzen auf Privatgrundstücken, ernten darf jedermann. Beim KulturGarten befinden sich die Pflanzinseln im öffentlichen Raum. Über die Ernte verfügt der/die jeweilige Gartennutzende, welche/r sich dafür angemeldet hat.

Medien

Medienmitteilungen

Zeitungsberichte

Fotogalerie

Der Gemeinderat pflanzt (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit (Mai 2019)

Gestaltung Mustergarten (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit (3. Mai 2019)

Die KulturGärten werden bepflanzt (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit (25. Mai 2019)

Was ist Biodiversität? (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg (15. Juni 2019)

Meinen Garten naturnah gestalten (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg (29. Juni 2019)

Konservieren von Gemüse, Früchten und Kräutern (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg (17. August 2019)

Für alles ist ein Kraut gewachsen (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit (31. August 2019)

FamilieChiucheEvent ref. Kirchgemeinde (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg (1. September 2019)

Der Klimawandel (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg (7. September 2019)

Abschlussfest auf dem Dorfplatz (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit (14. September 2019)

Die KulturGärten (Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit)

Fotos: david.schweizer.ch/Romy Streit

Die KulturGärten (Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg)

Fotos: Elisabeth Kopp, Gemeinde Steffisburg

Informieren Sie sich weiter

Adresse

Gemeindeverwaltung Steffisburg
Höchhusweg 5
Postfach 168
3612 Steffisburg

Telefon 033 439 44 44
Fax 033 439 44 45
E-Mail an die Gemeinde senden

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08:00 - 12:00 Uhr | 14:00 - 17:00 Uhr

Einwohnerkontrolle

Donnerstag
bis 18:00 Uhr

 

2019. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.

Webdesign by Talus Informatik AG | CMS by Weblication