Willkommen auf der Website der Gemeinde Steffisburg



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abfallarten


Kunststoff

Die Gemeinde Steffisburg unterstützt das Pilotprojekt AVAG.
Bitte helfen Sie mit und bringen Sie Ihre separat gesammelten Kunststoffabfälle zu den Sammelstellen:

• Landi, Glockentalstrasse 50
• Sammelstelle Schächliweg beim Werkhof

Produkte  Das können Sie in die Behältnisse an den Sammelstellen bringen

• Shampooflaschen
• Geschirrspülmittelflaschen
• Putzmittelflaschen
• Speiseöl- und Essigflaschen
• Tetra-Pak (Getränkekarton)
• Milchflaschen (PE)

Bitte beachten Sie die Hinweise auf den Sammelbehältnissen.

Bewusst leben, verantwortungsvoll entsorgen
Kunststoff - oder umgangssprachlich Plastik - ist billig und praktisch. Aufgrund der grenzenlosen Einsatzmöglichkeiten ist er im täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Durch diese Entwicklung entstehen auch immer mehr Abfälle. So verbrauchen wir in der Schweiz pro Kopf und Jahr rund 125 Kilo Kunststoff. Tendenz: steigend!

Auf allen Ebenen führt diese Zunahme zu Diskussionen. Speziell die Konsumentinnen und Konsumenten stellen die Entsorgung von Kunststoffen via Kehrichtsack je länger desto mehr in Frage. Zurzeit machen sie rund 15 % des Haushaltkehrichts aus. Dieser Anteil steigt an, da einerseits mehr Kunststoff verbraucht wird und andererseits immer mehr Wertstoffe wie Papier, Glas, Alu, PET Flaschen, Grünabfälle usw. der separaten Verwertung zugeführt werden und so aus dem Kehrichtsack verschwinden.

Wir sind überzeugt, dass mittelfristig Strategien entwickelt und umgesetzt werden müssen, wie Kunststoffe zu sammeln und der Verwertung zuzuführen sind. Deshalb unterstützen wir das Pilotprojekt "Recycling von Kunststoffflaschen und Tetra-Pak" um konkrete Ergebnisse zusammenzutragen. So erwarten wir Aussagen zur den Sammelstellen, der Ausgestaltung der Sammelbehältnisse, der Kosten, des Handlings und der optimalen Verwertung.

Abteilung Tiefbau/Umwelt