http://www.steffisburg.ch/de/portrait/kirche/
23.01.2018 05:23:54


Die Dorfkirche


Kirche

Die Steffisburger Dorfkirche steht auf einer Nagelfluhrippe über dem Oberdorf und wird in einer Urkunde von 1224 erstmals erwähnt. Sie gehörte in vorreformatorischer Zeit dem Bistum Konstanz an. Archäologische Grabungen in den Jahren 1980–1982 zeigen jedoch, dass hier das erste christliche Gotteshaus bereits im 7. oder 8. Jahrhundert errichtet wurde. Die gefundenen Strukturen eines wahrscheinlich profanen Baus sind noch älter.

Bereits im 10. oder 11. Jahrhundert stand im Oberdorf die dritte Kirchenanlage in der Architektur einer 3-schiffigen romanischen Basilika, deren Dachstuhl um 1300 einem Brand zum Opfer fiel.

Die heutige Dorfkirche von Abraham Dünz I. wurde 1681 in Form eines längsgerichteten protestantischen Predigtsaals erbaut. Die heutigen Süd- und Westwände bestehen grösstenteils aus den Originalmauern der früh-romanischen Basilika. Das 1000-jährige Mauerwerk mit dem noch intakten „Rasa-Pietra-Fugenverputz“ der Südfassade ist eine Kostbarkeit. Der gemauerte Turm entstand um 1320 in romanischer Formensprache. Die heutige hölzerne Glockenlaube und der Turmhelm sind von 1740.

Die Dorfkirche wurde 1980 bis 1983 umfassend restauriert und mit einer mobilen Bestuhlung ausgerüstet, so dass nebst den sonntäglichen Wort-Gottesdiensten auch unkonventionelle Veranstaltungen während der Woche durchgeführt werden können. Dank der hervorragenden Akustik werden viele Konzerte veranstaltet. Auch als Traukirche ist sie sehr beliebt.

Die Kontaktangaben für Reservationen und Auskünfte finden Sie hier.