Willkommen auf der Website der Gemeinde Steffisburg



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

News

Rückbau Kunsthaus Steffisburg

Das leerstehende Bushäuschen im Dorfkern von Steffisburg ist 2013 mit einer vielfarbigen Holzfassade verkleidet und in ein temporäres Kunsthaus verwandelt worden. Nachdem die Kulturkommission das Gebäude mehrere Jahre für Ausstellungen und andere Kulturanlässe genutzt hat, wird die Kunsthausfassade bis Mitte 2017 schrittweise zurückgebaut.
Für die mehrteilige Kunstaktion haben die Kulturkommission Steffisburg und der Thuner Künstler Hanswalter Graf (Projektleiter) fünf Schweizer Kunstschaffende eingeladen: Tashi Brauen, Raffaella Chiara, Paul Le Grand, Reto Leibundgut und Christoph Rihs bauen die Holzhülle des Kunsthauses Steffisburg zurück. In fünf Schritten wird die bunte Holzfassade umgeformt, neu interpretiert und immer weiter entfernt. Dabei reagiert jeder Kunstschaffende auf den jeweils vorgefundenen Zustand der langsam schwindenden Fassade und reduziert mit seinem Eingriff weiter.

Das Lagerhaus von Raffaella Chiara
Nach den bereits durchgeführten Projekten "Kunst ist…" von Christoph Rihs, "Die Lücke" von Tashi Brauen und  Paul Le Grands Beitrag mit dem Titel "Steffisburg Panorama", bereitet Raffaella Chiara mit ihrem Projekt "Das Lagerhaus" das Finale des Langzeitprojekts vor: "Mich interessiert es, das nahende Ende in diesem Abbauprojekt zu thematisieren." Die Künstlerin will die expressive Nervosität der inzwischen halb heruntergeklappten Holzfassade, mit der dadurch teilweise sichtbaren Unterkonstruktion, beruhigen: "Ich habe mich dazu entschieden, die ganze Fassade abzubauen, aber nicht wegzuräumen." Raffaella Chiara schneidet das gesamte Material zurecht und integriert es als Stapel in die bestehende Architektur. Mit dieser Vorgehensweise für den Kunsthaus Rückbau erinnert die Künstlerin an ihre grossformatigen Zeichnungen, die sich – ausgehend von der einzelnen Linie – mit Raumstrukturen, Architekturelementen und deren Einbettung in die Landschaft beschäftigen.
"Das Lagerhaus", das sauber sortierte Material am Kunsthaus Steffisburg, sieht Chiara aber auch als Bereitstellung für das kommende Finale, für welches dann im Juni 2017 Reto Leibundgut nach Steffisburg kommen wird.

Raffaella Chiara
(*1966) lebt und arbeitet in Bern und Thun

In ihren oft grossformatigen Arbeiten beschäftigt sich die Zeichnerin Raffaella Chiara mit Urelementen der Natur, überlagert und verwebt diese mit Spuren von Landschaften, Architekturelementen und Raumstrukturen. Chiaras Zeichnungen sind zugleich Andeutungen von Geschichten, imaginäre Reisen und Entwurfszeichnungen für konkrete Raummodelle.

Vernissage
Die Vernissage findet am Samstag, 4. März 2017, 16.00 Uhr, auf dem Dorfplatz statt.

Dokument Einladung_Vernissage.pdf (pdf, 67.4 kB)


Datum der Neuigkeit 31. Jan. 2017